Loading

PRESSE

Türkischer Maschinenbau sieht sich auf Kurs-MM MaschinenMarkt

Die Versorgung unserer Lieferketten ist auch zukünftig sichergestellt und wird eingehalten“, versichert Adnan Dalgakıran, Präsident des türkischen Maschinenbauverbands Makfed. (Bild: Dalgakıran)

Trotz turbulenter Zeiten in der Türkei sieht die Maschinenbaubranche des Landes für sich weiter ein positives Wirtschaftsklima. Zwar hatten am 15. Juli Militärangehörige versucht, gegen die Regierung zu putschen, was die Union türkischer Maschinenbauer laut Mitteilung des Exportförderers Turkish Machinery verurteilt. Doch die Zahlen stimmen nach wie vor.

Analog zu der Gesamtproduktion im Maschinenbau, welche einen Anstieg von knapp 3 % im ersten Quartal 2016 verzeichnet hat, sind die Exporte im gleichen Zeitraum um 4 % auf insgesamt 6,8 Mrd. Dollar gestiegen, wie der Verband berichtet. Deutschland, USA und Großbritannien sind die Hauptexportländer der türkischen Maschinenbauer. Im Vorjahresvergleich erhöhten sich die Exporte nach Deutschland um 6,3 % sowie 9,9 % in die USA.

Deutsche Großunternehmen halten an Investitionsplänen in der Türkei fest

Der Umfang ausländischer Investitionen in der Türkei hat sich auch in den ersten beiden Quartalen 2016 positiv entwickelt, wie es heißt. Insbesondere deutsche Unternehmen wie Bosch, Metro und Siemens hätten aktuell nochmals die Fortsetzung ihrer strategischen Investitionsvorhaben in dem Land bekräftigt.

Die türkische Wirtschaft hat sich in Zeiten globaler und inländischer Turbulenzen bereits in der Vergangenheit als widerstandsfähig erwiesen. Ihre Entscheidungsträger haben unterstrichen, dass alle vor den jüngsten Ereignissen beschlossenen Maßnahmen (mittelfristige Wirtschaftsplanung der Türkei) unverändert fortgesetzt werden und man darüber hinaus weitere Investitions- und Förderpakete entwickeln wird. Die Versorgung unserer Lieferketten -beginnend mit Rohstoffen bis hin zur Lieferung fertiger Produkte- ist auch zukünftig sichergestellt und wird eingehalten.

Türkische Zentralbank und Finanzministerium sichern solide Wirtschaftsgrundlage

Die türkische Zentralbank und das Finanzministerium haben nach dem Putschversuch unverzüglich entsprechende fiskal- und geldpolitschen Maßnahmen eingeleitet, um potenziellen Negativszenarien auf dem Finanzmarkt entgegenzuwirken und auch weiterhin eine solide makroökonomische Grundlage zu gewährleisten. Die türkischen Banken sind stabil und der Wechselkurs bewegt sich in den üblichen Toleranzbereichen, wie es heißt.

http://www.maschinenmarkt.vogel.de/tuerkischer-maschinenbau-sieht-sich-auf-kurs-a-544386/